Bezness – Die Fakten

Diese Bezeichnung ist abgeleitet von dem englischen Wort Business und steht in vielen, hauptsächlich orientalischen Urlaubsländern für das brutale Geschäft mit den Gefühlen und dem Vertrauen europäischer Frauen und Männer.

Bezness ist inzwischen durch die intensive Aufklärungsarbeit von www.1001Geschichte.de zum Begriff für eine Straftat geworden, die als solche in Europa nicht geahndet wird, weil entsprechende Gesetze fehlen.  Das muss sich ändern! – Helfen Sie uns bitte dabei!

Fakt ist ..

Als noch niemand den Begriff Bezness kannte, stellte ich die Seite 1001 Geschichte.de ins Netz. Das war vor beinahe 12 Jahren. Ich erntete dafür Spott, wurde als Rassistin und verbitterte Frau beschimpft. Doch hunderte Frauen folgten mir, weil sie erkannten, dass ihnen Bezness widerfahren ist. Es kamen immer mehr Betroffene, die von islamischen Männern ausgenutzt, betrogen und belogen wurden und hinterließen ihre Geschichten bei 1001.

Innerhalb weniger Jahre wurde Bezness durch 1001 europaweit bekannt, wurde zigfach kopiert, hielt Einzug in viele Foren und ist heute auch bei Facebook in mehreren Gruppen vertreten. 1001Geschichte.de wurde zur Institution und weltweit über 250.000 Mal verlinkt.

Als der sogenannte “Arabische Frühling” begann, wurden viele Orient-Fans euphorisch. Jahrelang glaubten sie an die Demokratie in diesen Ländern. Das 1001Geschichte-Team warnte vor dieser Augenwäscherei immer wieder mit der Tatsache, dass Demokratie und der Islam nicht kompatibel sind.

Wieder wurden die 1001-Gründerin und ihr Team als ausländerfeindlich und schwarzseherisch beschimpft, während ausländische Journalistinnen von Moslems sexuell belästigt wurden und die Welt zusah.

Der “Arabische Frühling” wurde, wie von 1001 vorausgesagt, durch falsche Versprechungen der Muslim-Bruderschaft zum tiefsten Winter. Für die Menschen in Ägypten und Tunesien hat sich nichts geändert. Immer mehr versuchen, durch ein falsches Spiel mit Touristinnen, nach Europa zu kommen. Bezness ist der sicherste Weg dafür.

Von der Allgemeinheit unbeachtet, sehr wohl aber bei 1001 immer wieder erwähnt, formierte sich eine terroristische Gruppierung, die sich heute ISLAMISCHER STAAT nennt und zur weltweiten Bedrohung wird.

Und wieder werden die Warnungen von 1001 vom “Gutmenschentum” und verbohrten Konvertiten als Panikmache dargestellt.

Ernstzunehmende Reisewarnungen werden ignoriert und als übertrieben abgetan. Unsere Verteidigungsministerin aber wird in arabischen Ländern belächelt, und der Terror breitet sich aus.

Wir schreiben das nicht, weil wir recht haben wollen. Wir wollten, wir hätten es nicht. Die Erfahrung und das Wissen um diese Dinge belehren uns leider eines Besseren.

Hier unser Bezness-Artikel

Unser Presseartikel
Der skrupellose Betrug in orientalischen Urlaubsländern hat einen Namen: Bezness
Datum: 29.09.2014 | Size: 153.69 KB | Downloads: 667

Weitere Presseberichte sind >>hier

_________________________________________

Stand: September 2014
© Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert noch gedruckt werden.

Presseanfragen bitte an: presse@1001Geschichte.de


Counter